Wandern

Kerschbaumeralm - Dolomitenhütte - Karlsbaderhütte - Hochsteinhütte
Faschingalm - Naturfreundehaus - Lienzer Hütte - Berggasthaus Moosalm
Törlweg

Schutzhaus Kerschbaumer Alm 1.902m

Heute ist die Kerschbaumer Alm eine der letzten nicht mit dem Auto erreichbaren Hochalmen. Eine Tatsache, die zwar Naturschützer freut, aber die Bewirtschaftung sowohl der Alm als auch des Schutzhauses sehr erschwert. Alle Betriebsmittel müssen hinaufgetragen werden. Abhilfe wird aber hoffentlich bald der Bau einer Materialseilbahn schaffen.

Übernachtungsmöglichkeit, 20 Bergsteigerlager, 13 Betten,
Hüttenschlafsack, Anmeldung für Gruppen erbeten, Anmeldung für
Einzelpersonen erbeten (in der Hochseison)

Zustieg Sommer:

Vom Klammbrückl 2 - 2 ½ Stunden, von Leisach oder Amlach 3 - 3 ½ Stunden.

Tourenmöglichkeiten Sommer:

Spitzkofel 3 - 3 ½ Stdn., Nördl. Weittalspitze 2 Stdn., Zochenspitz 2 Stdn., Gr. Gamswiesenspitze 2 - 2 ½ Stunden, Böseck-Westgipfel
Karlsbader Hütte 2 - 2 ½ Stdn., Tuffbad 3 Stdn.

Öffnungszeiten Sommer:

Von Mitte Juni bis Ende September durchgehend. Anfang Juni bzw. Anfang Oktober bei Schönwetter.

Hüttentel.: 0664 3034647

E-Mail: kerschbaumeralm@mail.heim.at


zurück


Dolomitenhütte 1.620 m

Wanderer, Bergsteiger, Bergfexen, Naturliebhaber, Sportkletterer, Tourengeher, Radler und auch alle anderen werden bei uns bestens bedient. Die Dolomitenhütte ist das Tor zum Herzen der Lienzer Dolomiten. Erreichbar mit PKW über asphaltierte Mautstraße. Im Sommer auch mit öffentlichem Bus. Versicherte Kletterwand, Almkirchtag, Frühschoppen, Preiswatten usw.

Tourenmöglichkeiten Sommer:

Zur Karlsbaderhütte 2 1/2 Std.
Zur Kerschbaumeralm 3 Std.
Zum Tuffbad übers Kerschbaumer Törl und Zochenpaß 4 Std.
Zum Hochstadelhaus über Dreitörlweg 7- 8 Std.
Tourenmöglichkeiten verschiedenster Art und Schwierigkeit in den Lienzer Dolomiten, ca. 40 - 50 Routen für Sportkletterer in allen Schwierigkeitsgraden.

Skitouren Winter:

Von Dolomitenhütte zur Karlsbaderhütte 1 1/2 Std.
Von Karlsbaderhütte verschiedene leichte bis schwierige Routen 1 - 2 Std.

Ganzjährig geöffnet

Dienstag Ruhetag (in Vor- und Nachsaison).
Kein Hüttenbetrieb von ca. Mitte November bis Mitte Dezember (Zwischensaison).

Hüttentel. und Privattel.: 0663/ 53782

Blick von der Dolomitenhütte

zurück


 

Kalsbaderhütte 2.260m

 

Die Karlsbaderhütte 2260 m liegt in den Lienzer Dolomiten, man kann mit dem Auto eine Mautstrasse bis zur Dolomitenhütte fahren und von da aus den Aufstieg zur Karlsbaderhütte
( Höhenunterschied ca, 650 m ) in 2-2 1/2 Std. Gehzeit beginnen.

Tourenmöglichkeiten Sommer:

Laserz, Laserzsee
Roter Turm
Sandspitze
Wilde Sender
Teplitzer Spitze
Simonskopf Törlkopf
Gamswiesenspitzen

erreichbare Hütten:

Dolomitenhütte
Kerschbaumeralm
Hochstadelhaus
Kalser Schutzhütte


Bewirtschaftet:

Mitte Juni bis Anfang Okt.
40 Betten 60 Lager Winterraum 4 Plätze (offen)


Hüttentel. und Privattel.:

Tel. 0664/9759998 Tal: (+FAX) 04876/8323

zurück


 

Hochsteinhütte 2.023m


Einzigartiger Panoramablick (z. B. Lienzer Dolomiten, Südtiroler Dolomiten, Drei Zinnen, Großvenediger, Großglockner, Hochschobergruppe, u.s.w.). Ganztägig warme Küche, herrliche Sonnenterrasse, gemütliche Gasträume. Erreichbar mit PKW über asphaltierte Mautstraße. Acht Minuten bis zur Hütte ab Parkplatz. Im Winter mit Doppelsesselbahnen und Schlepplift H 2000, dann noch 15 Minuten bis zur Hochsteinhütte. Nächtigungsmöglichkeiten für 14 Personen (Betten und Lager);Tourenmöglichkeiten.

Tourenmöglichkeiten Sommer:

Rundwanderung 1 3/4 Stunde zum "Bösen Weibele", 2.521 m. Von Lienz ab Schloss-Bruck über "Russenweg" (ca. 3 Stunden) oder Auffahrt mit Doppelsesselbahn zur Sternalm (1.500 m), von dort Aufstieg über den romantischen "Märchensteig" zur Hochsteinhütte.

Skitouren im Winter:

Russenweg, Skipiste, Böses Weibele.

Öffnungszeiten Sommer:

Anfang Mai - Ende Oktober


Öffnungszeiten Winter:

Weihnachten - Ostern

Hüttentel.: 0663/ 55843, Privat Tel.: 04852/ 61880

zurück


 

Faschingalm 1.662 m

Am Ende der asphaltierten Faschingalmstraße gelegen. Alm und Skigebiet Zettersfeld und Schobergruppe. Alpine Flora, herrlicher Ausblick auf die Lienzer Dolomiten.

Tourenmöglichkeiten Sommer:
1. Über den Hochstubenweg in das Debanttal bis zur Lienzer Hütte, 3 bis 3 1/2 Std.
2. Wanderweg über das Steinermandl, 2.213 m (1 1/2 bis 1 3/4 Std.), weiter zu den Neualplseen.
2.436 m (1 1/2 bis 1 3/4 Std.), gesamt 3 - 3 1/2 Std.
3. Über den AV- Höhenweg (4 bis 4 1/2 Std.) zur Lienzer Hütte.
4. Almwanderung zum Zentrum Zettersfeld, 1.810 m, ca. 3/4 Std., Skitouren im Winter

Öffnungszeiten Sommer:

Mitte Juni - Anfang Oktober (je nach Witterung)

Öffnungszeiten Winter :

Dezember - April/Ostern (je nach Schneelage)

Hüttentel.: 04852/ 69063

zurück



Naturfreundehaus 1.850 m

Ausgangspunkt für herrliche Wanderungen. Bekannt durch gute Küche, schöner Hüttengastgarten. Liegestühle vorhanden. Die Hütte, gelegen in wunderbarer Naturlandschaft, ist vom Parkplatz aus in 20 Minuten Gehzeit erreichbar. 20 Nächtigungsmöglichkeiten (Betten und Lager).

Tourenmöglichkeiten Sommer:

Bergtour zu den Alkuser Seen 4 1/2 - 5 Std., zu den Neualplseen 2 1/2 - 3 Std., auf die Schleinitz 4 1/2 Std., zur Wangenitzseehütte 4 - 4 1/2 Std., zur Lienzer Hütte 4 Std., über Schobertörl zur Schobergruppe 6 - 7 Std.

Öffnungszeiten Sommer:

Anfang Juni - Anfang Oktober (je nach Witterung)

Öffnungszeiten Winter :

Weihnachten - Ostern

Hüttentel.: 0663/ 058292, Privattel.: 04852/ 61391

zurück


Lienzer Hütte 1.977 m

Abseits streßgeplagter Niederungen birgt das innere Debanttal mit der Lienzer Hütte Zonen der Ruhe, eine Heimstätte der Flora und Fauna und auch für den Bergsteiger eröffnen sich neue Horizonte. Erreichbar mit PKW bis Parkplatz Seichenbrunn und von dort einstündige Wanderung. (Neuer Natur-und Kulturlehrweg entlang des Debantbaches!)
80 Nächtigungsmöglichkeiten (Betten und Lager). Bestens ausgestattet für Familien- und Gruppenübernachtungen.
Je nach Schnee: Firngleiterrennen (Ende Mai / Anfang Juni)

Tourenmöglichkeiten Sommer:

Hochschoberhütte, Elberfelderhütte, Noßbergerhütte, Wangenitzseehütte, Zettersfeld.

Öffnungszeiten Sommer:

Mitte Juni - Anfang Oktober

Hüttentel.: 04852/ 69966, Privattel.: 04852/ 63097

zurück


Berggasthaus Moosalm 1.006 m

Gemütliches Berggasthaus mit Sonnenterrasse. Erreichbar mit den Bergbahnen oder über gut angelegte Wanderwege. 14-tägig im Sommer Nachmittagsmusik.
NEU! "STREICHELZOO MOOSALM"
Mit Kleintieren zum Spielen und Anfassen. Waldspielplatz für ihre Kinder!

Öffnungszeiten Sommer:

Anfang Juni bis Ende September

Öffnungszeiten Winter:

Dezember bis April (je nach Schneelage)

Hüttentel.: 04852/ 63837, oder Kolpingstüberl: 04852/ 65837

zurück


 

Der große Törlweg


Der große Törlweg ist im Prinzip die fast vollständige Durchquerung der Lienzer Dolomiten in Ost-Westrichtung, ausgehend vom Hochstadelhaus in Oberdrauburg bis zum Zielpunkt, der Luggauer-Brücke im Osttiroler Pustertal. Im Rahmen der 4-5 tägigen Wanderung, überquert man 8 Törln, Be-steigt 6 Gipfel und hat die Möglichkeit in 3 Hütten zu nächtigen.


1. Tag: Aufstieg von Oberdrauburg über Normalroute oder Zabarotsteig (Leitersteig) zum Hochstadelhaus mit Nächtigung Gehzeit ca. 3 Std.


2. Tag: Hochstadelhaus über Dreitörlweg zur Karlsbaderhütte, Nächtigung Karlsbaderhütte Gehzeit ca. 5 ½ Std.

 


Karlsbaderhütte


3. Tag: von der Karlsbaderhütte zum Kerschbaumertörl (ca. 45 Min) danach leichter Anstieg zur Gro-ßen Gamswiesenspitze (2488 m) (1 Std.) und Abstieg zum Kerschbaumer Alm-Schutzhaus (1 ¼ Std.) Nächtigung im Kerschbaumer Alm-Schutzhaus, gesamte Gehzeit ca. 3 bis 3 ½ Std.

 


zum Hallebachtörl


4. Tag: Vom Kerschbaumer Alm-Schutzhaus zum Hallebachtörl (1 ½ Std), weiter zum Kühbodentörl (1/4 Std.) von dort Aufstieg auf den Spitzkofel 2718 m 2 Std. möglich, Schwierigkeitsgrad I, (Stahlseile und Stahlbügel zur Sicherung vorhanden), zurück zum Kühbodentörl und über Kühbodental zur Lug-gauerbrücke 2 ½ Std. wo nach Vereinbarung eine Abholung durch das Hochstadelhaus-Hüttentaxi möglich ist.

zurück